Was ist eine Schwangerschaft? Was sind die Symptome?

durch admin
0 Kommentar

Schwangerschaft ist der Begriff, der verwendet wird, um die Periode zu beschreiben, in der sich ein Fötus innerhalb der Gebärmutter einer Frau entwickelt. Die Schwangerschaft erstreckt sich über einen Zeitraum von ungefähr 40 Wochen von der letzten Zeit bis zur Geburt des Kindes. Das medizinische Follow-up der Schwangerschaft ist in drei Schwangerschaftsabschnitte unterteilt, die Trimester genannt werden. Dies bedeutet, dass jedes Trimester aus ungefähr drei Monaten besteht.

Was sind die Symptome einer Schwangerschaft?
Schon in den frühen Stadien der Schwangerschaft hat die Mutter viele körperliche Hinweise. Da jedoch jede Frau individuelle Merkmale aufweist, sind auch die Schwangerschaftssymptome unterschiedlich. Also, was sind die Anzeichen einer Schwangerschaft, die das offensichtlichste Symptom in der ersten Woche ist? Eines der ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft ist die Verzögerung der Menstruation. Einige der frühen Anzeichen und Symptome können bei einer Frau bereits vor Auftreten einer Menstruationsverzögerung beobachtet werden.

Andere Anzeichen einer Schwangerschaft; Ausfluss, Übelkeit, Erbrechen, gesteigerter Appetit, Gefühl von Zärtlichkeit und Anspannung in der Brust, Schwäche, Müdigkeit, häufiges Wasserlassen, Vaginalblutung in Form von leichten Flecken, leichte Krämpfe in der Leiste, Höhe der Grundkörpertemperatur, positiver Schwangerschaftstest, Kopfschmerzen, Verstopfung, Gefühl Veränderung, Schwindel, Blässe, intuitives Gefühl, schwanger zu sein. Die Ernährung in der Schwangerschaft kann aufgrund des gesteigerten Appetits übermäßig sein.

Schwangerschaftstests können zu Hause mit Urin durchgeführt werden und eine Woche nach der Menstruationsverzögerung kann eine Schwangerschaft festgestellt werden. In letzter Zeit hat sich die Verwendung von Frühschwangerschaftstests, die 2-3 Tage vor der Menstruation durchgeführt werden können, verbreitet.

Was ist eine Eileiterschwangerschaft?
Eine Eileiterschwangerschaft oder Eileiterschwangerschaft, die als medizinisch bezeichnet wird, tritt auf, wenn sich die befruchtete Eizelle außerhalb der Gebärmutterhöhle festsetzt und sich dort zu entwickeln beginnt. Unter normalen Bedingungen haftet das befruchtete Ei an der Innenseite der Gebärmutter. Eileiterschwangerschaften treten normalerweise in Eileitern auf, die für den Transport der Eier von den Eierstöcken zur Gebärmutter verantwortlich sind. Weniger häufig kann eine Eileiterschwangerschaft auch in den Eierstöcken, der Bauchhöhle oder anderen Körperteilen wie dem Gebärmutterhals auftreten.

Was sind die Symptome einer Eileiterschwangerschaft?
Einige Frauen haben keine Symptome, während andere normale frühe Anzeichen und Symptome wie Übelkeit, Erbrechen und Müdigkeit während der normalen Schwangerschaft entwickeln. Wenn Sie einen Schwangerschaftstest durchführen, ist das Ergebnis positiv. Wenn das befruchtete Ei an einem unpassenden Ort wächst, treten verschiedene Symptome auf. Das erste Warnsignal für eine Eileiterschwangerschaft sind häufig Schmerzen in der Leiste. Es können auch leichte Vaginalblutungen auftreten.

Wenn Blut aus dem Eileiter in die Bauchhöhle austritt, treten vermehrt Bauchschmerzen auf. Wenn starke Blutungen auftreten, kann sich das Blut in der Leiste und in der Bauchhöhle ansammeln und sich als Symptom für Schulterschmerzen manifestieren. Je nachdem, wo das Blut gesammelt wird und an welchen Nerven es reizt, können andere Befunde auftreten.

Hinterlasse einen Kommentar